Offsetdruck per Inkjet

Juni 5, 2016, Geschrieben von , Kategorie: Allgemein, Stichworte ,,, , 1 Kommentar

Sofern man seine Drucker least muss man sich alle paar Jahre Gedanken machen, mit welchen Druckern es nach dem Leasing weiter gehen soll.
Dazu eignet sich die alle drei Jahre in Düsseldorf stattfindende Messe “Drupa” hervorragend. Man kann sich mögliche neue Drucksysteme direkt vor Ort anschauen.

Aktuell findet die “Drupa” wieder statt und wir waren am Freitag vor Ort um uns an zu schauen, was es neues am Markt gibt.

Dabei ist uns bei Ricoh ein Inkjet-Endlosdrucker aufgefallen. Für uns ist das natürlich nicht interessant. Aber es war schon beeindruckend, so eine Maschine einmal live sehen zu können.

Hier mal ein paar Eindrücke

image

image

Der VC60000 würde speziell für Akzidenz-, Mailing- und Bücherdruck entwickelt und druckt mit einer Auflösung von 1.200×1200 dpi. Je nach Auflösung sind 120m/min möglich.

image

image

Es können die verschiedensten Materialien verarbeitet werde. Von ungestrichenen, gestrichenen, vorbehandelten bis hin zu Recyclingpapieren mit einer Grammatur von 40 bis 250 g/m².

Auf der “Drupa” gab es Beispiele von Zeitungen über Produktkataloge bis hin zu Büchern inkl. Bildern.

Das alles ist natürlich nicht gerade günstig. So wie die Pro VC60000 dort stand kostet sie ca. 1,6 Millionen Euro.

Ein Kommentar so far:

  1. […] zu Problemen gekommen ist, haben wir uns auf dem Markt umgeschaut. Dazu waren wir Juni auch auf der Drupa um uns Systeme anderer Hersteller […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *